Skip to main content

Was steckt eigentlich hinter opensourceworld.de?



Eine gemeinnützige Organisation (non-profit). Das heißt, wir arbeiten nach strengen Auflagen des Finanzamtes und werden jährlich überprüft. Mit unserer Arbeit dürfen wir keine Gewinne erwirtschaften. Darüber hinaus sind wir ehrenamtlich tätig, es werden keine Gehälter gezahlt. Alle Mittel fließen zu 100 Prozent in den gemeinnützigen Zweck.

Das bedeutet für alle hier aber große Vorteile, wir verkaufen keinerlei Daten weiter oder verwenden sie um Profit daraus zu schlagen, leider ist dies in jüngster Zeit nicht mehr selbstverständlich.

Genau hier setzen wir nun an, zwar ist der Grundgedanke hinter opensource, dass jeder Zugang hat und es nutzen kann, jedoch soll nicht zwangsläufig auch jeder Profit daraus schlagen.
Opensourceworld.de wird dies nie tun!

Unsere Server und Daten werden immer unsere Server und Daten bleiben.
Und eure Daten werden immer eure Daten bleiben.
Keine Verschiebung der Eigentumsrechte oder Nutzungsrechte, wir stellen nur die Plattform.

Daraus resultiert natürlich die Frage, wie wir dies finanzieren, klar ist, wir wollen es möglichst werbefrei halten, also bleiben uns nur Spenden übrig, ob und wie lang dies gut geht, zeigt die Zeit. Auch wollen wir Spender natürlich gern nennen, es soll schon auch jeder Nutzer wissen, Dank wem diese Plattform möglich ist. Klar ist aber, Werbeboxen von Google und Co wird es hier nicht geben.

Wo soll die Reise hin gehen?

Unserer Idee ist es hier eine Community aufzubauen, zentraler Bestandteil ist die Homepage mit Newsblog, dahinter wird ein git Server stehen mit Forum um einzelne Projekte zu diskutieren. Daneben soll noch eine Jobbörse entstehen. Dies ist das Grundgerüst, Erweiterungen folgen nach Bedarf.

Schön wäre es, wenn Firmen sich hier einbringen, ggf. würden wir dann auch eine Recruiting-Plattform integrieren. Damit wäre der Kreis geschlossen. Entwickler können ihre Projekte im Profil demonstrieren und Recruiter haben so direkt einen Einblick, natürlich nur für den der es auch will.

Auf der Homepage bzw. im Blog werden wir über Projekte berichten, deren Fortschritt und Erfolgsstorys. Dazu werden wir in unserer gemeinnützigen Arbeit zufällige Projekte auswählen ggf. finanziell unterstützen bis zur Vollendung und das Resultat persönlich vorstellen.

Das Forum dient in erster Linie der Kommunikation in Projekten, aber auch der Ideenfindung, bei Bedarf bauen wir es weiter aus.

Der git Server soll eine vertrauenswürdige Alternative zu anderen git sein, momentan sind wir jedoch im Speicherplatz sehr beschränkt. Hier werden wir je nach finanziellen Mitteln stetig erweitern. Für die Zukunft ist geplant, ein eigenes Rechenzentrum in Betrieb zu nehmen, was uns noch unabhängiger macht.